sucuk brudi

Unsere [sudschuk] – die KochDichTürkisch-Sucuk – ist unterwegs. Sie ist in den Buns und Sandwich-Broten unserer lieben Freunde von Whatsbeef und Wurst Case Szenario gelandet.

Der Sucuk-Brudi von WhatsBeef

Die [sudschuk] in Pattie-Form lassen wir extra bei unserem Metzger produzieren, wenn es in einem Burger landen soll. Unsere [sudschuk] hat es Selim Varol angetan, daher wollte er sie unbedingt in seinen Burger-Restaurants anbieten. Im WhatsBeef Düsseldorf und Frankfurt könnt ihr nun seit dem 3.10.2018 seine eignene Sucuk-Brudi Kreation genießen. Gereicht wird er mit Maniok Fritten, Aioli Soße und auf Wunsch auch, ganz typisch türkisch, mit einem Spiegelei als Topping.

Der Sucuk-Brudi bei Instagram.

Der Sucuk Dog im Wurst Case Szenario

Die Macher von Die Fette Kuh in Köln haben eine neue Location am Brüsseler Platz in Köln eröffnet: das Wurst Case Szenario. Dort werden unter Anderem auch HotDogs mit Würstchen und diversen Toppings gereicht. Als neuestes türkisches Familien-Mitglied ist nun auch unsere hausgemachte Sucuk mit einem frisch gemachten Omelett im Broich Bun plaziert. Für unsere Halal-Freunde ein Hinweis: Es wird in einer extra Pfanne zubereitet!

Sucuk für Zuhause

Für alle die nicht extra nach Düsseldorf, Köln oder Frankfurt reisen möchten gibt es natürlich auch eine Lösung. Ihr bestellt die [sudschuk] einfach nach Hause. Zur Zeit sind wir ausverkauft, aber mit einer Vorbestellung ist die frisch gemachte sudschuk (nennt sie bitte nicht Knoblauchwurst) nächste Woche auf dem Weg zu euch. Ganz klassisch zum selber Abhängen. Wie immer ohne künstliche Zusatzstoffe oder Geschmacksverstärker. Nur Gewürze, Salz und Halal-Rindfleisch. Hier vorbestellen.