*Inegöl köfte* ~ Frikadellen auf Inegöl-Art ~ besser als Cevapcici

Ingeöl Köfte

Inegöl köfte ~ Frikadellen auf Inegöl-Art / Cevapcici

Inegöl köfte, also Frikadellen nach Inegöl-Art sind in der türkischen Küchen- und Restaurant-Kultur nicht wegzudenken. Sie gelten als die Vorgänger der im Balkan so berühmten Cevapcici (abgeleitet vom türkischen Kebap Şişi). Den berühmtesten bekommt man in Istanbul im Stadtteil Sultanahmet. Sie sind fluffig, saftig und schön weich, da lohnt sich jedes Schlangestehen.

Mit wenigen kleinen Handgriffen, kann man diese Köstlichkeit aber auch selber zubereiten. Dafür haben wir unser Rezept für Euch festgehalten. Wir freuen uns über Kommentare oder Bilder von Euren kleinen Köftes :)

Ausdruck Rezept
KDT logo arkadas

Du möchtest dieses Rezept ausdrucken?

Werde Mitglied im Arkadaş-Club 5€/Monat

Rezept für Frikadellen auf Inegöl-Art

Ingeöl Köfte

Inegöl köfte – Frikadellen auf Inegöl-Art

Orhan
Diese Inegöl köfte sind in der türkischen Küchen- und Restaurant-Kultur nicht wegzudenken. Der berühmteste ist in Istanbul-Sultanahmet und da lohnt sich jedes Schlangestehen.
4.86 von 7 Bewertungen
5€
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
2 Stunden
Gesamtzeit 2 Stunden 30 Minuten
Gericht Fleischgerichte, Hauptgericht
Land, Region, Stadt Balkan, Türkei
Portionen 6 Personen
Kalorien 283 kcal

Zutaten
  

  • Hackfleisch AdobeStock 492326246 quadrat x600 g Hackfleisch Kalbshackfleisch aus der Brust
  • zwiebeln 813239481 St Zwiebel/n in der Küchenmaschine zerkleinert oder mit der Reibe fein gerieben
  • backpulver 385282589 quadrat x1 TL Backsoda (Natron)
  • zitronen 346298041 TL Zitronensaft
  • paprikapulver 274070706 311 TL edelsüßes Paprikapulver
  • zucker weiss 274070706 461 TL Zucker
  • salz grob 274070706 191 ½ TL Salz
  • pfeffer schwarz koerner 163726659½ TL Schwarzer Pfeffer

Zubereitung
 

  • Zwiebeln in einen Zerkleinerer fein hacken oder einfach mit einer Reibe klein reiben. Hackfleisch, Natron, Zitronensaft mit den Gewürzen vermengen und gut 10–15 Minuten gut durchkneten. Alle Zutaten müssen sich vereinen.
  • Die Hackfleischmasse in einem geschlossenen Gefäß ca. 2–24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen (je länger, desto besser entfalten sich die Aromen).
  • Anschließend die Masse erneut kurz kneten und daraus schlanke, runde Würste formen die etwa 5–6 cm lang sind (im Durchmesser ca. 1,5–2 cm). Auf einem flachen Teller mit etwas Abstand legen und in der Gefriertruhe anfrieren lassen. Dann in einen Gefrierbeutel umfüllen und wieder in die Kühltruhe geben.
  • Vor dem Braten ca. 1 Stunde vorher aus der Tiefkühle heraus nehmen und antauen lassen. In einer Pfanne mit ganz wenig Öl oder auf den Grill unter ständigem wenden braten.

Tipps & Hinweise

Dazu passt: Gegrillte Paprika und Tomaten. Oder köfte mit einem Zwiebelsalat (hauchdünn geschnittene Rote Zwiebeln mit Sumak und Petersilie) in ein dürüm Fladenbrot einrollen.
Serviervorschlag: Zu diesem Rezept servieren wir Pilaw. Wahlweise den klassischen Pilaw oder Bulgur Pilaw.

Nährwerte

Kalorien: 283kcalKohlenhydrate: 1gProtein: 17gFett: 23gGesättigte Fettsäuren: 10gCholesterin: 73mgNatrium: 202mgKalium: 222mgBallaststoffe: 1gZucker: 1gVitamin A: 82IUKalzium: 16mgEisen: 2mg
Schon gekocht? Dann zeig es uns!Instagram @kochdichtuerkisch & hashtag #kochdichtürkisch
Gefällt Euch das Rezept?Pinterest @kochdichtuerk oder hashtag #KochDichTürkisch!