Super sättigende Speisen für Ramadan

Saettigende Speisen Sattmacher Ramadan Saettigungsgefuehl Fasten 01

Jeder der im Ramadan schon einmal gefastet hat, weiß wie schwer es ist ohne Essen und Trinken durch den Tag zu kommen. Gibt es sättigende Speisen die das Fasten erleichtern? Und wie funktioniert das? Diesen und anderen Fragen haben wir uns etwas ausführlicher gewidmet und für euch einige Tipps und Rezepte zusammengestellt ;)

Welche sättigende Speisen erleichtern das Fasten?

Sättigende Lebensmittel (oder kurz Sattmacher) sind vor allem die, die viele Proteine und Ballaststoffe enthalten. Sie sorgen für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl und beeinflussen den Blutzuckerspiegel nur in geringem Maße.

Einfache Kohlenhydrate die in Süßigkeiten, Produkten mit Weißmehl oder Fast Food zu finden sind, bewirken das Gegenteil. Sie sorgen für einen rapiden Anstieg des Blutzuckerspiegels, der im Anschluss von einem starken Abfall begleitet wird. Die Folge ist Heißhunger. Beim Fasten versuchen wir deshalb, den Konsum von einfachen Kohlenhydraten einzuschränken.

Für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl, sollten die Speisen vor allem Proteine, Ballaststoffe und komplexe Kohlenhydrate enthalten: Eier, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Gemüse, Haferflocken, Bananen, Skyr, Quark und Joghurt. Noch besser ist es, wenn die jeweiligen Lebensmittel kombiniert werden.

Das Frühstücken (sahur) vor der Morgendämmerung soll das Fasten bei Tage erleichtern. Dabei sollten stark gewürzte Speisen gemieden, viel Flüssigkeit und sättigende Speisen bevorzugt werden.

Eier

Eier enthalten qualitativ hochwertiges Eiweiß (also Proteine) und werden langsamer verdaut als kohlenhydrathaltige Lebensmittel. Man fühlt sich dadurch länger satt. Doch das ist noch nicht alles: der Körper verbraucht sogar Energie, um Eiweiß zu verstoffwechseln. Gerichte mit Eiern kurbeln also den auch den Stoffwechsel an.

Hier einige sättigende Speisen von unserem Blog als Inspiration:

Hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte kombinieren komplexe Kohlenhydrate, Proteine und Ballaststoffen, damit sind sie die perfekten Sattmacher! Da viele Menschen Probleme mit der Verdauung von Hülsenfrüchten haben, hier noch zwei Tipps: Viel trinken, damit die Ballaststoffe im Magen-Darm-Trakt quellen können. UND das jeweilige Gericht gut mit Kreuzkümmel würzen. Das verstärkt die Bildung der Verdauungssäfte und verbessert auf diese Weise die Verdauung. Bauchschmerzen Ade!

Hier einige Rezepte aus unserem Blog als Inspiration:

Vollkornprodukte (Bulgur, Firik und Co.)

Vollkornprodukte gehören zu den sogenannten komplexen Kohlenhydraten – diese werden von unserem Körper langsam und gleichmäßig verwertet – und sind zudem reich an Ballaststoffen.

Hier einige Rezepte aus unserem Blog als Inspiration: