WDR5-Radio-Beitrag: Das Geheimnis der türkischen Küche

Zusammen kommen ist sehr wichtig in der türkischen Kultur und wo kann man das besser machen als einem gut gedeckten Tisch. Viele Menschen, gutes Essen, gute Gespräche, was will man mehr? Diese Tradition beherbergen wir Türken schon seit über 1000 Jahren. Genau dies und noch viel mehr erzählt Ayşegül Acevit in der Radio-Reportage über das Geheimnis der türkischen Küche. Wir waren als Protagonisten dabei, denn sie hat uns einen Tag während eines Kochkurses begleitet.

Podcast, Radio 📻

Am 23.12.2023 erschien der Bericht auf folgenden Plattformen:

Original-Texte aus dem Bericht

🎤 Wenn wir jetzt von einem Pilaw reden, gibt es wirklich 50, 60 verschiedene Pilaw-Sorten, je nach Region unterschiedlich zubereitet, je nach Anlass unterschiedlich zubereitet. Alleine an Meze, das sind ja diese vielen kleinen Schälchen wie Tapas oder Antipasti. In der mediterranen Küche gibt es über 1500 Meze Rezepte, die festgehalten sind, namentlich im Guinnessbuch der Rekorde.

Orkide Tançgil — WDR5, 23.12.2022

🎤 Mir gefällt an der türkischen Küche die Varianz, ob es jetzt im Westen ist mit den in Olivenöl geschmierten Gerichten. Zeytinyağlı yemekler oder im Süden viele Früchte im Mittel Anatolien viel Teig in Südostanatolien, viel Kebab an der Schwarzmeerküste. Ob das dann viel mit Mais gemacht wird und andere Gemüsesorten, das ist eigentlich egal. Was sich überall prägt, ist der Pilaw. Reis, das Asiatische, was wir in uns haben.
Wir können jeden Tag im Jahr etwas anderes essen und wir sind noch nicht fertig. Das ist das Faszinierende an der türkischen Küchen-Kultur.

Orhan Tançgil — WDR5, 23.12.2022

🎤 Auberginen, Melonen, Joghurt, Börek, Pekmez, Pastırma, Fleisch am Spieß gegart, Fleisch. Sie gehören zu den wichtigsten Speisen der Türken. So schreibt es im Jahr 1072 Der türkische Gelehrte Mahmud aus Kashgar, damals die Hauptstadt des Reiches der Uiguren, einem Volk, das später von China einverleibt wurde.

Kashgar Mahmut bereiste die Länder der türkischen Völker Mittelasien und schrieb ein Werk über ihre Sprache und Lebensarten. Dafür wurde er von der UNESCO an seinem 1.000. Geburtstag geehrt. Sein Zeitgenosse Yusuf Has Hacib beschreibt in seinem Buch Kutadgu Bilig frei übersetzt Buch der Glückseligkeit die Grundregeln der türkischen Esskultur, die erstaunlicherweise immer noch gelten.
„Dein Haus, Tisch und Geschirr sollten immer rein sein, damit man gerne dort isst. Beginne erst dann zu essen, wenn die Ältesten am Tisch damit begonnen haben. Gibt deinen Gästen reichlich zu essen und schenke immer Getränke ein. Denke auch an die Kinder und gib ihnen von allem reichlich. Serviere nach dem Essen Süßes Früchte, Trockenfrüchte und Kerne zum Knabbern. Wie satt du auch sein magst, wenn dir etwas angeboten wird, nimm es dankend an, weise es nicht zurück, damit der andere nicht gekränkt ist.“

Ayşegül Acevit — WDR5, 23.12.2022

Einige Rezepte aus dem Bericht

Kuru Fasulye Pilav – türkischer Bohneneintopf mit Pilaw-Reis
Kuru Fasulye Pilav – Dieses Gericht ist sehr alt und wird in der ganzen Türkei traditionell in jeder Familie ein wenig anders zubereitet – wie bei allen türkischen Rezepten. Das Prinzip ist aber gleich und daher kennen es auch alle. Heute wird es auch in kleinen Rollwagenständen auf den Straßen verkauft. Man nennt es auch “Pilav üstü Kuru” – trocken auf Reis.
Hier geht’s zum Rezept
kuru fasulye kuru089
Meze Rezepte
Meze sind nicht nur eine bestimmte Kategorie von Speisen. Vielmehr ist es die Art des Servieren auf vielen kleinen Tellern durch welche sie definiert werden.
Unterteilt werden die köstlichen Speisen in kalte und warme Meze.
Hier geht’s zum Rezept
meze tisch quadratisch
Osmanli yemekleri
Warenkorb
Nach oben scrollen