Türkei feiert 100. Jubiläum, die Türkische Küche ist noch viel älter

Ein Jahrhundert der Entwicklung und Veränderung

2023 ist ein bemerkenswertes Jahr für die Türkei, da die Republik ihr 100. Jubiläum feiert. Mustafa Kemal Atatürk und seinen Getreuen riefen am 29. Oktober 1923, gut ein Jahr nach dem offiziellen Ende des Osmanischen Reiches, die türkische Republik aus. Die darauf folgenden Jahre waren geprägt von enormen Veränderungen, Reformen und Entwicklungen in fast allen Bereichen des Lebens.

Ab 1923 wurden tiefgreifende Reformen eingeleitet, um das Land zu modernisieren und zu säkularisieren – Also die strikte Trennung zwischen Religion und Staat. Das Sultanat wurde abgeschafft und die Macht des Kalifats stark eingeschränkt. Zudem wurden das lateinische Alphabet eingeführt, das Bildungssystem überholt und die Gleichberechtigung von Frauen gefördert. Diese Maßnahmen zielten unter anderem darauf ab, die Türkei näher an den Westen heranzuführen und einen modernen, laizistischen Staat zu schaffen.

Auch wenn die türkische Republik ein Jahrhundert alt wird, gibt es etwas in der Türkei, das noch älter ist und tief in der Geschichte verwurzelt liegt: die türkische Küche.

Türkei feiert ihr 100. Jubiläum, 100. Cumhuriyet Bayramı
Türkei feiert ihr 100. Jubiläum, 100. Cumhuriyet Bayramı

Wie alt ist die türkische Republik, bzw. die Türkei?

Am 29.10.1923 rief Mustafa Kemal Atatürk die türkische Republik aus. Dabei wurden tiefgreifende Reformen eingeleitet, um das Land zu modernisieren und zu säkularisieren –die strikte Trennung zwischen Religion und Staat.
Die heutige, moderne Türkei feierte am 29.10.2023 ihr 100-jähriges Bestehen.

Ein kulinarisches Erbe, das Jahrtausende überdauert

Lange bevor es die Türkische Republik gab, war die Region, die heute als Türkei bekannt ist, ein Schmelztiegel der Kulturen. Vom Byzantinischen Reich über das Osmanische Reich bis hin zu den vielen anderen Zivilisationen, die durch diese Region zogen – sie alle hinterließen ihre Spuren in der türkischen Küche.

Die Küche des Landes datiert tatsächlich zurück auf über 1000 Jahre. Sie wurde beeinflusst von den verschiedenen ethnischen Gruppen, die über die Jahrhunderte in der Region lebten, sowie von den Handelsrouten, den Gewürzen, Zutaten und kulinarische Techniken aus fernen Ländern brachten. Gerichte wie der bekannte Kebab, die Mezze-Vorspeisen oder die süßen Baklavas sind nur ein kleiner Ausschnitt dessen, was die türkische Küche zu bieten hat.

Von Nomaden zu Weltbürgern: Ein Geschmack der Geschichte

Einer der faszinierendsten Aspekte der türkischen Küche ist ihre Vielfältigkeit. Die Nomaden brachten ihre einfachen Kochtechniken und Zutaten mit sich. Joghurt, Lammfleisch und einfaches Fladenbrot sind nur einige der Grundnahrungsmittel, die diese nomadische Kultur in die türkische Küche einbrachte.

Mit der Zeit, insbesondere während des Osmanischen Reiches, wurde die Küche verfeinert, erweitert und mischte sich mit dem der ursprünglichen Bewohner Anatoliens. Gewürze aus Indien und Fernost, Techniken aus Persien und Zutaten aus Nordafrika und dem Mittelmeerraum fanden ihren Weg in die türkischen Töpfe und Pfannen. Das Ergebnis ist eine Küche, die sowohl rustikal als auch königlich ist, sowohl vertraut als auch exotisch.

Die Brücke zwischen Vergangenheit und Zukunft

Während die Türkei heute ihr 100-jähriges Bestehen feiert, bietet die Küche des Landes einen köstlichen Blick in die Vergangenheit. Jedes Gericht erzählt eine Geschichte, sei es von nomadischen Hirten, die ihre Herden über die asiatischen Hochebenen trieben, oder von osmanischen Sultans, die in ihren Palästen opulente Feste veranstalteten.

Doch ebenso wie die Republik hat sich auch die türkische Küche weiterentwickelt und angepasst. Moderne türkische Köche kombinieren traditionelle Rezepte mit neuen Techniken und Zutaten, um Gerichte zu kreieren, die sowohl die Geschichte als auch den zeitgenössischen Geschmack widerspiegeln.

Türkische Republik feiert ihr 100. Jubiläum, die Türkische Küche hingegen ist viel älter

Abschließend kann man sagen, dass die türkische Küche – ebenso wie das Land selbst – eine fesselnde Mischung aus Alt und Neu ist, die ständig weiterwächst und sich weiterentwickelt, während sie ihre reichen Wurzeln ehrt.

Alles in allem haben viele Einflüsse aus der ursprünglich nomadischen Kochtradition der Turkvölker vor über 1500 Jahren ein buntes kulinarisches Mosaik entstehen lassen. Die türkische Küche ist stark geprägt von der asiatischen, kaukasischen, balkanischen, levantinischen, arabischen, persischen, nordafrikanischen, griechischen, kurdischen, armenischen, byzantinischen … Kultur – Es ist nahezu unmöglich, alle Kulturen und Gruppen von Bedeutung vollständig aufzuzählen. Was die türkische neben der französischen und chinesischen Küche zu einem der herausragendsten Beispiele für Kochkunst in der Welt macht.

🧿 Über uns ~ KochDichTürkisch 🧿

Falls ihr mehr über die türkische Küche, Meze und Warenkunde wissen möchtet, so stöbert doch mal in unseren Artikeln im Blog. 🧑🏻‍💻 — Wir führen viele besondere Lebensmittel, türkische Weine, Kochbücher, Gewürze, Geschenkkörbe und Gutscheine für Kochkurse. Diese Produkte findet ihr im Onlineshop oder vor Ort in unserem Ladenlokal in Düsseldorf. Wir freuen uns auf Euch. 👩🏻‍🍳👨🏻‍🍳

Sucht ihr authentische Infos zur türkischen Kultur und Küche, oder türkische Rezepte zum Nachkochen, so findet ihr sie auch als Koch- und How-To-Videos auf Youtube, Facebook und Instagram.

Wir freuen uns wie immer sehr über Verlinkungen und Hashtags (@KochDichTürkisch und #KochDichTürkisch), wenn ihr eines unserer Rezepte nachkocht. Viel Spaß dabei und guten Appetit!

1 Kommentar zu „Türkei feiert 100. Jubiläum, die Türkische Küche ist noch viel älter“

  1. Pingback: Türkei: Genießen und Entdecken 2024

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb

WhatsApp-Kanal

Folge uns und entdecke Rezepte, Geschichten, Aktionen und vieles mehr: ganz bequem auf dein Smartphone!

Hol dir den Newsletter

5%

RABATT

Nach oben scrollen