imam bayildi, exklusiver, türkischer Kochkurs bei euch zu Hause ~ KochDichTürkisch

*Imam bayildi* ~ Der Imam fiel in Ohnmacht ~ Rezept & Video

Imam bayildi 

„Der Imam fiel in Ohnmacht ist ein bekanntes vegetarisches Gemüsegericht in Olivenöl aus gefüllten, geschmorten Auberginen. Der Legende nach soll der Imam, als er das Gericht zum ersten Mal probierte, aufgrund des äußerst köstlichen Geschmacks entzückt gewesen sein, bzw. soviel davon gegessen haben bis er umfiel. Im Türkischen ist das Wort “bayıldı” doppeldeutig zu verstehen, es bedeutet sowohl “entzückt” als auch “in Ohnmacht gefallen”. Daher also der Name.

Imam bayildi gehört zu den leichten und schmackhaften Gemüsegerichten in Olivenöl (türkisch: Zeytinyağlı Yemekler) und kann deshalb warm als Hauptgericht oder kalt als Meze genossen werden. Für die Zubereitung empfiehlt es sich besonders gutes, kaltgepresste Olivenöl (Natives Olivenöl Extra) zu verwenden.

Rezept für Imam bayildi – Der Imam fiel in Ohnmacht

imam bayildi, exklusiver, türkischer Kochkurs bei euch zu Hause ~ KochDichTürkisch

Imam bayildi – Der Imam fiel in Ohnmacht

Orkide
Imam bayildi (türkisch für „Der Imam fiel in Ohnmacht”) gehört zu den leichten und schmackhaften Gemüsegerichten in Olivenöl (türkisch: Zeytinyağlı Yemekler) und kann deshalb warm als Hauptgericht oder kalt als Meze genossen werden. Für die Zubereitung empfiehlt es sich besonders gutes, kaltgepresste Olivenöl (Natives Olivenöl Extra) zu verwenden.
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 40 Min.
Zubereitungszeit 45 Min.
Gericht Hauptgericht, Meze (Vorspeise, Tapas, Mezze)
Land & Region Türkei
Portionen 3
Kalorien 594 kcal

Zutaten
  

  • 3 St Aubergine/n
  • 4 St Zwiebel/n klein gewürfelt oder in dünne Ringe geschnitten
  • 4 St Fleischtomate/n gehäutet und klein gewürfelt
  • 3 St grüne Spitzpaprika klein gewürfelt
  • 3 St Knoblauchzehe/n fein gehackt
  • 1 Bund glatte Petersilie fein gehackt
  • 200 ml Natives Olivenöl Extra
  • 1 TL Zucker
  • etwas Salz und Pfeffer (frisch gemahlen)
  • etwas frische Thymian-Zweige (oder getrockneter Thymian)

Zum Garnieren

  • 1- 2 St Tomate/n in Scheiben geschnitten

Zubereitung
 

  • Von den Auberginen der Länge nach 4- 5 Streifen abschälen, so dass die Auberginen rundherum gestreift aussehen. In der Mitte teilen und mit Hilfe eines Löffels gleichmäßig aushöhlen. Ca. 30 Minuten in Salzwasser einlegen, damit sie nicht braun werden.
  • In der Zwischenzeit wird die Füllung vorbereitet. In etwas Olivenöl die Zwiebeln, den Knoblauch und die Spitzpaprika leicht anbraten, bis sie glasig werden. Anschließend die Tomaten, Zucker, Salz, Pfeffer zugeben und etwa 10 Minuten bei schwacher Hitze mit halb geschlossenem Deckel schmoren lassen. Zum Schluss noch die Petersilie untermischen und abschmecken.
  • Die Auberginen aus dem Salzwasser nehmen, trocken tupfen und in der Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten bis sie von allen Seiten gleichmäßig goldbraun werden. Auf Küchenkrepp das überschüssige Öl abtropfen lassen.
  • Auberginenhälften in eine flache Ofenform geben und mit der Zwiebel-Tomaten-Mischung füllen. Mit einigen Tomatenscheiben garnieren und Olivenöl drüber geben.
  • In Backofen bei 150- 180 °C für ca. 45 Minuten garen.

Tipps & Hinweise

Tipp: Wer möchte kann dazu Reis oder Salat als Beilage servieren.
Noch ein Tipp: Kalt schmecken die Imam bayildi fast noch besser. Einfach in kleineren Portionen zusammen mit anderen Vorspeisen (türkisch: Meze) als Buffet servieren. Frisches Pide schmeckt sehr gut dazu.

Video

Notizen

Tipp: Wer möchte kann dazu Reis oder Salat als Beilage servieren.
Noch ein Tipp: Kalt schmecken die Imam bayildi fast noch besser. Einfach in kleineren Portionen zusammen mit anderen Vorspeisen (türkisch: Meze) als Buffet servieren. Frisches Pide schmeckt sehr gut dazu.

Nutrition

Calories: 594kcalCarbohydrates: 1gProtein: 1gFat: 67gSaturated Fat: 9gSodium: 2mgSugar: 1gVitamin A: 28IUVitamin C: 2mgIron: 1mg
Keyword gefüllte Aubergine, geschmort, Imam bayildi, in Olivenöl, Vegan, Vegetarisch
Habt ihr das Rezept schon gekocht?Tagge uns @kochdichtuerkisch oder tag #kochdichtürkisch!

Empfohlene Produkte

Unsere Bücher und weitere Zutaten findet ihr übrigens in unserem Onlineshop.

Wenn ihr mehr über die türkische Kultur erfahren möchtet oder türkische Rezepte zum Nachkochen sucht, findet ihr hier unsere Koch- und How-To-Videos auf Youtube, Facebook und Instagram. Alle diese Produkte findet ihr auch in unserem Ladenlokal in Düsseldorf.

11 Kommentare zu „*Imam bayildi* ~ Der Imam fiel in Ohnmacht ~ Rezept & Video“

  1. Pingback: Der Imam fiel in Ohnmacht – davor gab’s aber noch Hühnchen mit gefüllten Auberginen. | Coriander is the new Basil

  2. Toll, die Anleitung! Besonders für Leute wie mich, die sehr ungeschickt sind in der Küche.
    Habs jetzt grad gemacht, es schmorrt noch im Ofen! Bin gespannt wie es schmeckt. Allerdings sind meine Auberginen irgendwie matschig geworden nach dem Braten, und auch leicht angebrannt. Im Video schaut das viel schöner aus. Zuviel Öl? Zuwenig heiß? Ich kenn mich halt überhaupt nicht aus.
    Danke auf jeden Fall für das tolle Rezept und die genaue Videoanleitung!

  3. REZEPT: Der Imam fiel in Ohnmacht

    sorry, aber bei Eurem Rezept wird er das sicher tun. ;)

    Ich kenn das so:
    schlanke türkische Auberginen in einem Stück rundrum leicht anbraten. ( nicht abschälen )
    anschließend auf einer Seite längs aufschlitzen, vorsichtig inneres weiten.
    Die Auberginen müssen da nicht im Salzwasser sein.

    Zu der Füllung: es schmeckt es noch wesentlich besser, wenn auch gebratenes Rinderhackfleisch verwendet wird.
    Wichtig für mich ist auch, dass es genügend Soße gibt. ( etwas Rinderbrühe mit in den Backofen,
    wichtig: mit gekochtem Wasser! )

    Das ist die kaukasische Kochweise.
    Es ist eines meiner Lieblingsgerichte, deshalb mein Einspruch.

    Johann

    PS: ansonsten schöne Seite

  4. Ich muss Johann beipflichten: ich kenne das nur mit Hackfleisch. Da darf es aber natürlich auch Lammhack sein.

    Auch verwende ich wie Johann, und wie meine angeheiratete türkische Verwandschaft ganze Auberginen, allerdings schäle ich da auch die Streifen´ab, bevor ich sie dann in einem Topf mit Deckel (wg Spritzgefahr) scharf von allen Seiten anbrate. Das Schälen erfüllt eine wichtige Funktion: die Aubergine kann dann viel Olivenöl aufnehmen, was sie durch die glatte geschlossene Schale nicht könnte.

    Ansonsten auch mein Lob an die Macher dieser Seite. Sehr schön!
    Herzliche Grüße
    Tom

    1. Imam bayıldı = kalt oder warm nur mit Zwiebeln oder Gemüse und ordentölich Olivenöl
      Karnıyarık = warm aus dem Backofen mit Hackfleischfüllung
    2. Lieben nGruß
      orhan

  5. Pingback: Weekend Round-Up |

  6. Pingback: Frauenschenkel und Frauenbauchnabel | RivieraHome

  7. Pingback: Rezepte für das Fastenbrechen (iftar) zum Ramadan 2013 | KochDichTürkisch

  8. Lieber Tom
    Liebe Johanna
    Das mit dem Hackfleisch ist wie, Orhan schon sagte Karniyrik.= Bauchaufgeschlitzt. Das was er Kocht ist Imambayildi und wie er sagt man kann es kalt und warm essen ein sehr leckeres Essen.
    Danke für das Rezept es schmeckt herrlich und weckt die Kindheitserinnerungen.
    Liebe Grüße
    Yesim

  9. Pingback: Abenteuer Istanbul Woche 7/13 – Fußball, Ruhe, Ramazan, Kochen, Gitarre | sebastiankeil.de

Kommentarfunktion geschlossen.

Warenkorb
Nimm mich auf die Warteliste Wir schreiben dir automatisch nur 1x, wenn das gesuchte Produkt wieder auf Lager ist.
Email Quantity Deine E-Mail ist sicher. Wir geben sie nicht weiter!
X
X